Cluster BIORAFFINERIE2021 – Neue Wege zur integrierten Bioraffinerie
Erweiterung der nutzbaren Biomasseressourcen

For Reservation Call : 1.888.222.5847


Home » Ziele » Phase I 2009 – 2012

Phase I 2009 – 2012

Die Arbeitsmodule im Cluster BIORAFFINERIE2021 in Phase I

Vor dem Hintergrund der formulierten Ziele des Clusters BIORAFFINERIE2021 ergeben sich hohe Anforderungen für die zu entwickelnden Konzepte auf dem Weg zur integrierten Bioraffinerie. Diese sind für ein ökonomisch schwieriges Umfeld zu konzipieren, müssen gleichzeitig den hohen ökologischen Anforderungen Rechnung tragen und dazu beitragen, Nutzungskonkurrenzen um landwirtschaftliche Rohstoffe zu entschärfen.

Der verfolgte Ansatz hat dabei den Vorteil, dass er auf bereits existierende Strukturen, nämlich der Bioethanolproduktion der ersten Generation – basierend auf öl-, stärke- oder zuckerhaltigen Rohstoffen – mit einer Anlage am Standort Zeitz aufsetzt und diese zunächst schrittweise optimiert. Ausgehend davon werden Bioraffineriekonzepte der zweiten Generation – basierend auf cellulosehaltigen Rohstoffen – entwickelt.

Das Gesamtvorhaben ist in vier zentrale Arbeitsmodule aufgeteilt. Gesucht werden verfahrenstechnische Optimierungsstrategien (Modul I) sowie Handlungsansätze für die Integration des lignocellulose-haltigen Rohstoffes in den Raffinerieprozess (Modul II). Eine dritte Teilgruppe erforscht die Ausweitung einer stofflichen Verwertung der eingesetzten Biomasse (Modul III). In einem integrierten Gesamtkonzept (Modul IV) für die Bioraffinerie der Zukunft werden schließlich alle sektoralen Forschungsergebnisse zusammengeführt sowie analysiert und bewertet.

Modulübersicht

Modul I – Verfahrenstechnische Optimierung
Modul II – Erweiterung Biomasse-Basis
Modul III – Weitere Wertprodukte
Modul IV – Neue Konzepte

Archiv bioraffinerie2021.de