Cluster BIORAFFINERIE2021 – Neue Wege zur integrierten Bioraffinerie
Erweiterung der nutzbaren Biomasseressourcen

For Reservation Call : 1.888.222.5847


Home » Mitteilungen » Vom Rohstoff bis zum biobasierten Produkt

Vom Rohstoff bis zum biobasierten Produkt

Lignocellulose gilt als sehr vielversprechend für die industrielle stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Aus Getreide, Stroh, Holz, Papier oder Gärresten lassen sich eine Vielzahl von chemischen Grundstoffen gewinnen, die als Grundlage für biobasierte Produkte in zahlreichen Wirtschaftszweigen dienen. Lignocellulose war nun Thema der „Innovationsakademie vom Rohstoff zum Produkt“ in Berlin-Adlershof, einer gemeinsamen Veranstaltung der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH (Berlin-Brandenburger Cluster Gesundheitswirtschaft – Bereich Industrielle Biotechnologie) und der ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (Brandenburger Cluster Kunststoffe/Chemie und Cluster Ernährungswirtschaft).

Das Programm wurde von Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Themen entlang der gesamten Wertschöpfungskette gestaltet. Eingeladen waren Entscheider und Innovatoren aus der Land- und Forstwirtschaft, der Industriellen Biotechnologie, der Nahrungsmittel- sowie Papier-, Chemie- und Kunststoffindustrie.
Als Referent und Gast dabei war Dr. Hans Häring vom BIORAFFINERIE2021-Partner Sigmar Mothes Hochdrucktechnik GmbH. Dr. Hans Häring zeigte sich insbesondere über das Networking erfreut: „Es konnten wertvolle Kontakte zu Anwendern aus verschiedenen Industriebranchen hergestellt werden“.

Source & Copyright
Innovationsakademie Lignocellulose „Vom Rohstoff bis zum biobasierten Produkt“ am 8.11.2016
Link zur Veranstaltung: www.healthcapital.de/nc/biotechnologie/termin/details/innovationsakademie-lignocellulose/

Comments are closed.